Wachstumspotential durch Digitalisierung & Internationalisierung Technologie-getriebener Zulieferer, z.B. im Aerospace Sektor!

Die Internationalisierung von Technologie-getriebenen Branchen, wie z.B. dem Aerospace Sektor, bringt neue Herausforderungen mit sich. Nicht nur das mögliche Ende eines „Superzyklus“ (Handelsblatt 02.04.17), sondern auch die immer stärkere Konkurrenz der „emerging OEMs“ aus Schwellenländern, wie Brasilien oder China, verschärfen den Wettbewerb, vor allem auch für die Technologie-Lieferanten. Neben diesen Marktveränderungen wird die digitale Transformation der Wertschöpfungs-Netzwerke für die Zulieferer von großer Bedeutung werden, da sie neue und flexiblere Kooperationsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle entlang der gesamten Lebenszyklen der Anlagen / Produkte erfordern, aber auch neue und nachhaltige Wachstums-Chancen bieten werden. Diese gilt es zu ergreifen!

Der Hinweis in der Wirtschaftspresse (Handelsblatt 02.04.17) beschreibt die aktuelle Situation im Markt und spricht vom Ende eines "Superzyklus" in der Aerospace Branche. Gleichzeitig verändert jedoch auch die Internationalisierung und die Digitalisierung das Geschäftsumfeld und die Anforderungen an die oft mittelständischen Technologie-Lieferanten in fast noch größerem Ausmaß.
Diese Veränderungen bringen jedoch auch große und nachhaltige Wachstums-Chancen mit sich, wenn es den Zulieferern gelingt, sich in neue OEM Netzwerke zu integrieren und sich dabei von einem realen Einzel-Lieferanten zu einem "virtuellen" oder sogar internationalen System-Lieferanten-Netzwerk mit zu entwickeln. 

1.  Wichtige Herausforderungen der Branche   

  • Neue Vorgehensweisen in den Wertschöpfungsketten / Netzwerken durch die Internationalisierung der Aerospace-Lieferanten-Landschaft
    1. Restrukturierung der heimischen / Europäischen OEM Lieferanten bei steigendem Druck, sich noch mehr zu internationalisieren und sich auch in die Wertschöpfungsketten der neuen, emerging OEMs oder der System-/ Tier 1-2 Lieferanten ein zubinden
    2. Notwendigkeit von OEMs aus den Schwellenländern, Zugang zu neuen Technologie-Lieferanten zu erhalten, um ihre eigene lokale (Aerospace) Industrie zu entwickeln.
  • Stärkung der Agilität der OEMs und ihrer Lieferanten, für eine schnellere und konstruktive Reaktionsfähigkeit auf Anforderungsänderungen von Kunden und Märkten
  • Erfüllung der OEM Forderungen nach einer intensiveren und immer besser integrierten Kooperation und Nähe zwischen OEMs und Lieferanten, im speziellen mit System- / 1-Tier-Lieferanten
  • Implementierung der digitalen Transformation: Entwicklung von Einzellieferanten zu gebündelten System- / 1-Tier- Lieferanten, die Zusatznutzen / Services entlang der gesamten Lebenszyklen anbieten können
  • Transparente Kollaboration zwischen allen involvierten Partnern der Wertschöpfungsketten mit integrierter echt-zeit Kollaboration, kontinuierlichem Informationsfluss und Dokumentation
  • Überwindung der traditionellen „Organisations-Silos“: von Schnittstellen zu Verbundstellen!
  • Entwicklung von Aerospace (Lieferanten) Cluster für koordinierte Steuerung & Unterstützung der Zusammenarbeit von Technologie-Lieferanten und OEMs
     

2.  Innovative Lösungs-Ideen für die Realisierung dieser neuen Wachstums-Chancen: 

  • Grundlegende Idee unseres innovativen Lösungsansatzes ist es,
    den Bedarf und die grundlegende Zielsetzung mittelständischer Firmen zu erfüllen, fast unabdingbar auf ihrer Selbstständigkeit zu bestehen. Dies ist insbesondere bei Familienunternehmen der Fall.
    Aus diesem Grunde haben wir, basierend auf einer Technologie-Kollaborations-Plattform Konzepte entwickelt, die es erlauben, sich zu vernetzen, zu kooperieren und Lieferkonsortien zu bilden und dabei die unternehmerische Selbstständigkeit weiterhin zu bewahren. Gleichzeitig ist es jedoch möglich, die komplexen Liefer- und späteren Service Prozesse klar und sauber zu dokumentieren und auch Änderungen nach zu vollziehen.
    Damit wäre es möglich, über eine solche Plattform schon früh in den OEM-Entwicklungsprozess mit ein zu steigen, um dann den OEMs von der (Flugzeug-) Entwicklung bis zur Serienfertigung zu folgen und damit nachhaltiges internationales Wachstum zu entwickeln und zu sichern. 
  • Szenarien für Marktentwicklung und Realisierung
    Sehr wichtig für die Entwicklung solcher Szenarien mit Lieferanten und OEMs wäre es, diese Szenarien mit den jeweiligen Treibern dieser Wachstums-Initiativen und deren Interessen eng ab zu stimmen. Wichtige Treiber wären z.B. die OEMs, 1-Tier- / System-Lieferanten, (neue) Liefer-Konsortien, große Einzel-Lieferanten oder auch die sich gerade neu entwickelnden (regionalen) Sektor-Cluster Managements.
    Dabei erscheinen zwei Szenarien aktuell und in der nächsten Zukunft besonders interessant:
    • Entwicklung einer „Brücke“ mit OEM  oder Kern-Lieferanten (1-tier) in der Absicht, nähere OEM Partnerschaften bis zu Joint Venture zu entwickeln, als Einzel-Lieferant (1 Produkt) oder als System-Lieferant (real oder virtuell gebündelte Lieferanten / Produkte)
    • Entwicklung von „Lieferanten-Konsortien“ für zukünftige Serienfertigungen: vom Einzel- zum (virtuellen) 1-tier System-Lieferanten für OEMs mit bestehenden oder neuen Flugzeug-Typen (virtueller 1-tier System-Lieferant durch Bündelung von unabhängigen Einzel-Lieferanten)
    Das Szenario „Strategische „emerging“ OEM / Lieferanten Kooperationen für eine längerfristige Joint-Produktion/ -Betrieb" für die Entwicklung neuer Flugzeuge erscheint aktuell für mittelständische Technologie-Lieferanten noch verfrüht. Es könnte jedoch ein zukünftiges Ziel-Szenario werden.
     
  • Realisierung des Wachstumspotentials der Zulieferer mit kommenden internationalen OEMs .
    Die Implementierung & Realisierung könnte auf Basis einer Technologie-Lieferanten-Netzwerk-Plattform in 3 Etappen erfolgen. Erfolgreiche Lösungsansätze aus dem Großanlagenbau und EPC-Geschäft könnten als Beispiel und zur Unterstützung heran gezogen werden:
    • Definition der Geschäfts-Anforderungen der OEMs und der “gebündelten” Lieferanten für die Szenarien
    • Bildung eines Konsortiums und Realisierung einer “virtuellen Kooperations-Plattform” als „Proof of Concept“
    • Entwicklung & Realisierung neuer OEM / Lieferanten Industrie-Cluster, basierend auf dieser Technologie-Lösung / Plattform

3.  Innovation und Nutzen für die Technologie-Lieferanten und die OEMs

  • Proaktives Management der Entwicklungs-Projekte (neuer) Flugzeuge mit echt-zeit Informations-Management für alle Funktionen / Rollen der Stakeholder
  • Intensive, nachhaltige Kooperation für die Entwicklung des Aerospace OEM Produkt-Portfolios und den zukünftigen Aufbau einer Großserienfertigung (neuer) Flugzeuge
  • Entwicklung und Integration syndizierten, virtueller Lieferanten mit neuen „emerging“ Aerospace OEMs und ihren Wertschöpfungsketten / Netzwerke
  • Gesamtkosten Management und Verantwortung (TCO) über ein pro-aktives Risiko- und Compliance Management durch Dokumentation & Digitalisierung zu jedem Zeitpunkt in den Anlagen-Lebenszyklen.
     

Was können wir zur Entwicklung dieses neuen Wachstumspotentials im Rahmen der digitalen Transformation beitragen?

Wir haben Erfahrung mit innovativen Lösungs-Suites / Services für komplexe Herausforderungen. Dabei bieten wir Consulting und Coaching durch einen strukturierten Konzept-Entwicklungsprozess, der sich an das pragmatische „Proof of Concept“-Vorgehen anlehnt.
Daneben stützen wir uns auf unsere Kooperationen mit Partnern, die erfolgreich technische Lösungs-Plattformen für das Groß-Projekt-Management im Bereich komplexer Industrie- und Infrastruktur-Anlagen realisiert haben oder mit Partnern, die Erfahrung bei der Entwicklung internationaler Kooperationen haben. 

  Interesse an diesem Thema oder einer Lösungs-Entwicklung?   ⇒ Anfrage

 ⇒ Projekte: OEM / Technologie-Lieferanten Plattform (in Arbeit)